Produktbericht: Oral-B Pulsonic Slim

Oral B Pulsonic Slim TestBraun Oral-B gilt bei den elektrischen Zahnbürsten schon seit längerer Zeit als Marktführer. Mit der Pulsonic Slim ist es dem Hersteller gelungen, auch auf dem Gebiet der Schallzahnbürsten ein bei Kunden beliebtes Modell auf den Markt zu bringen. Oral-B wirbt damit, die weltweit von Zahnärzten am häufigsten empfohlene Zahnbürsten-Marke zu sein. Mit der Pulsonic-Slim möchte Braun eine sehr effektive und zugleich extrem schlanke, leichte und leise Schallzahnbürste bieten. Ob dies gelingt, wird unsere nachfolgende Produktanalyse zeigen.

Die Pulsonic Slim wird in einem robusten und ansehnlichen Karton sicher verpackt geliefert. Etwas sparsamer ist dagegen der Lieferumfang, den wir aber noch im Detail beleuchten werden. Der optische Ersteindruck ist insgesamt gut. Uns gefällt das schicke Design, wenngleich die Schallzahnbürste natürlich eher schlicht gehalten ist. Auch die Verarbeitung ist sehr ordentlich, bis auf die etwas zu leichte Ladestation, die mit dem verschwindend geringen Gewicht nicht den sichersten Stand für das Handstück bietet. Die Pulsonic Slim kommt bereits mit einer Vorladung an, nichtsdestotrotz sollte sie jedoch vor der ersten Anwendung, wie in der Gebrauchsanleitung beschrieben, zunächst noch mehrere Stunden vollständig aufgeladen werden.


Ausstattung/Funktionen

Der Lieferumfang ist wie bereits erwähnt, sehr überschaubar. So findet sich je Pack neben der Ladestation und dem Handstück lediglich eine Aufsteckbürste in der Box. Zusätzliches Zubehör, wie Ersatzbürsten oder eine Reiseaufbewahrung sucht man vergeblich. Die mitgelieferte Aufsteckbürste hat einen für Schallzahnbürsten typischen länglichen Bürstenkopf, der an eine gewöhnliche Handzahnbürste erinnert und sich mit seiner Form schön den Zähnen anpasst. Damit eignet sich dieses Modell wirklich sehr gut für einen Umstieg von Handzahn- auf Schallzahnbürste.

Oral B Pulsonic Slim Duopack Funktionen AusstattungPositiv finden wir hierbei auch, dass die Aufsteckbürste wasserdicht vom Handstück abgekapselt ist. Somit dringt keine Zahnpasta in das Gehäuse und das Handstück bleibt trocken und hygienisch. Die Pulsonic Slim ist mit allen Pulsonic Ersatzbürstenköpfen kompatibel, weshalb ein Austausch oder eine Erweiterung von Aufsteckbürsten kein Problem darstellt.

Auch wenn das Ladegerät wie beschrieben etwas leicht und auch der Halt des Handstücks in der Station selbst nicht optimal ist, so gefällt uns dagegen sehr, dass hinter der aufgesetzten Zahnbürste noch Platz für zwei weitere Ersatzbürsten ist. So ist das Ganze auch bei einer Set-Erweiterung sehr schön platzsparend.

Die Schalltechnologie der Pulsonic Slim erreicht eine Frequenz von bis zu 27.000 Schwingungen pro Minute. Damit liegt die Oral-B-Schallzahnbürste im Vergleich mit anderen Modellen zwar nur im Durchschnittsbereich, in der unteren Preiskategorie ist dieser Wert jedoch ganz ordentlich.

Betrieben wird die Pulsonic Slim von einem wieder aufladbaren Nickel-Metallhydrid-Akku (NiMH). Dieser kommt leistungsmäßig zwar nicht ganz heran an moderne Lithium-Ionen-Akkus, bei richtiger Anwendung ist der Unterschied hinsichtlich Langlebigkeit jedoch überschaubar groß. Der Akku wird bequem über die mitgelieferte Ladestation geladen und ist bei diesem Modell nicht austauschbar. Wie in der Gebrauchsanweisung beschrieben, sollte der Akku mindestens alle 6 Monate (wir empfehlen häufiger!) vollständig entleert werden, um die maximale Akkulaufzeit möglichst zu erhalten.

Wie wir erfreulicherweise feststellen konnten, läuft der Akku etwas länger als die angegebenen 7 Tage bei täglicher Nutzung von 2 x 2 Minuten. Was uns dagegen nicht so gut gefällt, ist die Tatsache, dass die Ladeanzeige keine Informationen über den aktuellen Ladezustand gibt. Sie leuchtet lediglich während des Ladevorgangs in der Station. Da die Oral-B Schallzahnbürste während des Putzvorgangs keine Leistungsabnahme zeigt, was ja grundsätzlich gut ist, stoppt der Betrieb relativ schlagartig und ohne Vorwarnung. So kann es schon einmal vorkommen, dass man das Zähneputzen unterbrechen und die Schallzahnbürste zunächst wieder aufladen muss.

Die Pulsonic Slim verfügt über 2 verschiedene Reinigungsmodi. Das „clean“-Programm ist als Standardmodus für die tägliche Reinigung gedacht. Für Einsteiger oder beispielsweise bei Personen mit empfindlichem Zahnfleisch, reinigt der „sensitive“-Modus etwas sanfter und schonender. Das jeweils aktive Programm wird durch ein grünes Leuchten signalisiert. Grundsätzlich reichen diese beiden Reinigungsprogramme absolut aus. Was wir zusätzlich gerne gesehen hätten, was in dieser Preisklasse allerdings auch nicht üblich ist, wäre ein Drucksensor bzw. eine Andruckkontrolle.

Wie die meisten Schallzahnbürsten verfügt auch dieses Modell über einen nützlichen Timer. Dieser signalisiert alle 30 Sekunden den Wechsel zum nächsten Kieferquadranten. Zudem wird angezeigt, wenn die empfohlene Putzzeit von insgesamt 2 Minuten erreicht ist. Wer nicht mit der Stoppuhr im Bad hantieren möchte oder ein schlecht ausgeprägtes Zeitgefühl hat, wird auf diese Funktion nicht verzichten wollen.


Oral B Pulsonic Slim Anwendung Handhabung BedienbarkeitHandhabung

Wie der Name bereits verrät, weist die Pulsonic Slim ein sehr schlankes Design auf, das nicht nur gut aussieht, sondern auch praktisch ist. Das Handstück liegt wirklich gut in der Hand, obwohl auf eine gummierte Grifffläche, die leicht verschleißt, verzichtet wurde. Der sichere Halt wird lediglich über die geriffelte Rückseite des Griffes erreicht. Durch das leichte Gewicht von insgesamt nur etwa 50 Gramm samt Aufsteckbürste eignet sich die Pulsonic Slim auch hervorragend für Reisen.

Einen kleinen Kritikpunkt müssen wir an dieser Stelle jedoch auch anbringen. Aufgrund der nahezu runden Form bietet der dünne Griff kaum Orientierung über die Position bzw. Ausrichtung des Bürstenkopfes im Mund. So ist es zumindest zu Beginn sehr ratsam, die Zähne vor dem Spiegel zu putzen, bis man ein Gefühl für den optimalen Winkel des Bürstenkopfes entwickelt hat.

Die Schallzahnbürste überzeugt dagegen wieder in Sachen Einfachheit der Bedienung. Die möglichen Einstellungsmöglichkeiten sind wirklich kinderleicht umzusetzen. Völlig selbsterklärend wird angezeigt, in welchem Modus aktuell geputzt wird, oder ob die Pulsonic Slim gerade geladen wird. Auch der Timer ist intuitiv zu verstehen. Sollten trotz allem Probleme oder Fragen auftreten kann die mitgelieferte, sehr ordentliche Gebrauchsanweisung oder alternativ das Herstellerforum von Braun/Oral-B weiterhelfen.

Punkten kann die Pulsonic Slim zudem mit ihrer Lautstärke. Auch wenn die Schallzahnbürste aufgrund der hohen Frequenz viele Neulinge womöglich zunächst an eine Zahnarztpraxis erinnert, so ist das Betriebsgeräusch insgesamt doch deutlich leiser als das der meisten Mitbewerber.


Reinigungswirkung/Zahnreinigung

Die Reinigungswirkung ist für ein Modell aus dem unteren Preissegment wirklich sehr überzeugend. Lediglich an das Ergebnis von Premiumprodukten kommt die Pulsonic Slim nicht ganz heran. Nicht nur Neulinge auf dem Gebiet von Schallzahnbürsten berichten von sehr sauberen und glatten Zähnen sowie von einem angenehmen Mundgefühl. Einige Kunden, die (im Gegensatz zu uns) von einer Handzahnbürste auf dieses Modell umgestiegen sind, berichten, dass die Reinigung so gut ist, dass eine Aufhellung der Zähne bereits nach 3-4 Tagen feststellbar ist.

Oral B Pulsonic Slim Schallzahnbürste Preis-Leistungs-VerhältnisDie sehr kleinen, durchdachten Ausformungen der Borsten verstärken die Reinigung der Zahnzwischenräume. Insbesondere mithilfe des „sensitiv“-Modus gelingt zudem ein sehr schonendes Putzen, das auch für Anfänger ideal ist, um sich an die Schallzahnbürstenreinigung heranzutasten. Wer empfindliche Zähne oder Probleme mit dem Zahnfleisch hat, sollte mit der Pulsonic Slim ebenfalls gut aufgehoben sein. Die beiden Putzmodi sind aus unserer absolut ausreichend. Besondere Spezialprogramme werden erfahrungsgemäß ohnehin nur selten benutzt.

 

Preis-Leistungsverhältnis

Die Pulsonic Slim kommt zwar ohne großes Zusatzzubehör oder exklusive Funktionen, dafür überzeugt sie jedoch mit einfacher, bequemer Bedienung und zuverlässiger Reinigung. Wenn man die Leistung im Verhältnis zum recht geringen Einzelpreis von weniger als 50€ (bzw. knapp über 80€ für den Duopack) sieht, kann die Schallzahnbürste aus dem Hause Braun/Oral-B absolut punkten. Besonders, wenn man zusätzlich bedenkt, dass sich das Modell durch eine sehr gute Langlebigkeit und überschaubare Folgekosten auszeichnet. Wie Kunden in Updates berichten, funktioniert deren Zahnbürste auch nach mehreren Jahren noch tadellos und ist auch optisch einwandfrei. Auch die Akkulaufzeit lässt allerhöchstens nur minimal nach. Originale Ersatzbürstenköpfe liegen preislich mit etwas mehr als 3€ pro Stück (je nach Menge) aus unserer Sicht durchaus in einem vertretbaren Rahmen.


Vor-/Nachteile


Fazit

Die Pulsonic Slim ist aus unserer Sicht eine wirklich tolle Schallzahnbürste zum sehr fairen Preis. Wer auf der Suche nach einer handlichen, weniger globigen Schallzahnbürste für weniger als 50 Euro pro Einzelstück ist, wird an diesem Oral-B-Modell kaum vorbeikommen. Es wird ein sehr gutes Putzergebnis, eine sinnvolle Ausstattung ohne Spezialzubehör und ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis geboten. Die Pulsonic Slim bietet eine wunderbare Möglichkeit, den Umstieg von einer Hand- zur Schallzahnbürste zu vollziehen. Unser Tipp: Wer gleich zum Doppelpack greift, spart rund 20 Euro.  


Typ Schallzahnbürste
Marke Oral-B
Preiskategorie 60-100 Euro
Bürstenkopfbewegungen pro Minute bis zu 27.000
Betriebsart (Akku, Batterie – Laufzeit) Nickel-Metallhydrid-Akku mit bis zu 1 Woche Laufzeit
Anzahl der Reinigungsprogramme 2 Reinigungsmodi
Timer Quadranten-Timer & 2-Minuten-Timer
Reiseaufbewahrung
Anzahl der Aufsteckbürsten Je 1 Pulsonic Aufsteckbürste
Besonderheiten Leichte und schlanke Schallzahnbürste mit sehr leiser und schonender Oral-B Sonic-Technologie; preiswerter Duopack mit 2 Handstücken & 2 Aufsteckbürsten

* Preis wurde zuletzt am 26. Oktober 2017 um 22:12 Uhr aktualisiert

Oral-B Pulsonic Slim
4,6 (91,43%) 7 Bewertungen